4.3) Live Enhancement Suite – Menü Konfiguration

LES

Inhaltsverzeichnis > Menü Konfiguration

Einführung
Die Live Enhancement Suite-Menükonfiguration kann so einfach oder komplex sein, wie Sie möchten. Es gibt eine kurze Zusammenfassung dieser Seite in der Datei menuconfig.ini selbst. Dies sind jedoch einige Dinge, die ich ein bisschen besser erklären könnte, hauptsächlich, um Ihnen Versuch und Irrtum zu ersparen.
Die menuconfig.ini-Konfigurationen sind plattformübergreifend. Das bedeutet, dass eine Konfiguration, die Sie für Macos erstellt haben, wahrscheinlich auch unter Windows funktioniert.

Überblick
Plugins werden in Paaren von Anzeigenamen und Suchanfragen zum Plugin-Menü hinzugefügt. Der erste Eintrag ist der Name des Elements im Menü, und der zweite Eintrag ist das, wonach im Browser gesucht wird, wenn Sie darauf klicken.

[Menü Anzeigename] Serum
[Suchabfrage] „Serum_x64“ VST
Versuchen Sie, eine Suchanfrage zu finden, bei der das Element, das Sie hinzufügen möchten, immer oben in den Suchergebnissen steht. Beispiel: Anführungszeichen können für wörtliche Suchen verwendet werden, bei denen zwischen Elementen mit sehr ähnlichen Namen unterschieden wird. Die Suche in Ableton Live kann jedoch manchmal etwas eigenwillig sein. In seltenen Fällen müssen Sie daher eine alternative Lösung finden, indem Sie die Plugins voneinander trennen. wie Mono-Varianten von Plugins umbenennen.

Um die Listen übersichtlich zu halten, können Sie – eine Trennlinie zwischen Elementen einfügen.

Plugins können auch in benutzerdefinierte „Kategorien“ eingeteilt werden. Diese werden hinzugefügt, indem Sie den Eintrag mit einem / beginnen. Ein Eintrag mit dem Namen / Effects fügt alle Plugin-Einträge darunter in ein Untermenü mit dem Namen Effects ein. Um die Untermenüs zu wechseln, geben Sie einfach ein neues an.

Sie können auch Untermenüs in diese Untermenüs einfügen. Zu diesem Zweck fügen Sie zunächst einen Eintrag mit mehreren Schrägstrichen hinzu: Ein Eintrag mit dem Namen // Delay erstellt das Untermenü in demjenigen, über dem sich ein einzelner Schrägstrich befindet. In diesem Fall ist dies Effekte. Alle Plugin-Einträge unter // Delay landen in / Effects / Delay.

Um das Einfügen der Plugins in das Untermenü zu beenden, können Sie entweder mit .. eine Ebene zurückgehen (zu den Effekten) oder mit / nocategory alle Unterkategorien auf einmal verlassen. Diese Unterkategorien können beliebig viele Ebenen umfassen.

Details, Zwischentricks und Beispiele
Beim Erstellen verrückter Menüs in LES gibt es grundsätzlich nur zwei Regeln, die Sie beachten sollten. Grundsätzlich wird alles andere, was Sie darauf werfen, wahrscheinlich funktionieren.

Das Menüsystem für LES erlaubt bis zu 2000 Einträge. Untermenüs und Teiler sind ausgeschlossen, daher zählen nur die tatsächlichen Plugin-Einträge. Wenn Sie eine alte Version von LES haben, können Sie möglicherweise nur bis zu 200 Elemente hinzufügen. Bitte aktualisieren Sie, wenn Sie auf das Artikellimit stoßen.

Jedes Untermenü sollte mindestens einen Eintrag enthalten. Da andere Untermenüs und Teiler nicht als Elemente gelten, können Sie kein Untermenü mit nur einem weiteren Untermenü erstellen.

Um die Beispiele hier weniger auffällig zu machen, werde ich hier nur Elemente hinzufügen, wenn dies für das Beispiel tatsächlich nützlich ist. Sie sollten dies jedoch jedes Mal tun, wenn Sie eine Kategorie erstellen.

Es ist möglich, eine Ordnerstruktur in Ihrem Menü zu erstellen, ohne .. zu verwenden, dies wird jedoch nicht empfohlen. .. dient nur der Bequemlichkeit. In jedem Fall rate ich Ihnen, den richtigen Ansatz zu wählen, um die beste Lesbarkeit und die geringste Zeitverschwendung zu erzielen.

Beispiel 1:
/ große Instrumente / große Instrumente
item item
Suchabfrage Suchabfrage

// größere Instrumente // größere Instrumente
item item
Suchabfrage Suchabfrage
..
/ große Instrumente
item item
Suchabfrage Suchabfrage
Warum ist der zweite Fall besser? Jeder Ordnername wird nur einmal angezeigt, wodurch größere Menüstrukturen möglicherweise leichter lesbar werden, wenn Sie später zwangsläufig zu ihnen zurückkehren.

Ebenso ist es wahrscheinlich wirklich dumm, Ihre Struktur mit ein paar Punkten zu beenden, wenn Sie nicht müssen. Diese beiden Dinge tun dasselbe:

Beispiel 2:
/ große Instrumente / große Instrumente
// größere Instrumente // größere Instrumente
/// gigantische instrumente /// gigantische instrumente
//// humongous instruments //// humongous instruments
..
.. / winzige Effekte
..
..
/ winzige Effekte

Das folgende Beispiel zeigt ein Menü, in dem sich Punkt 1 in Untermenü 1, Punkt 2 in Untermenü 2 und Punkt 3 in Untermenü 3 befindet:

Beispiel 3:
/ subemnu 1
Gegenstand 1
Suchanfrage
// Untermenü 2
/// Untermenü 3
item3
Suchanfrage
..
item2
Suchanfrage
Es gibt einen Grund, warum es nicht so einfach aussieht: Item1 zeigt das ABOVE-Untermenü 2 an, während Item 2 das BELOW-Untermenü 3 anzeigt. Im ersten Fall wird das Item vor dem Untermenü hinzugefügt. In letzterem Fall wird das Untermenü vor dem Eintrag eingefügt.

Mit diesen Tricks können Sie sogar ein Untermenü in die Mitte einer Liste stellen, wenn Sie dies wirklich möchten.

Beispiel 4:
/ Untermenü
// Untermenü 2
/// Untermenü 3
Zeug
Zeug
/Keine Kategorie

/ Untermenü 4
Zeug
Zeug
In diesem Fall sehen Sie Folgendes, wenn Sie mit der rechten Maustaste klicken: Ein Untermenü, eine Trennlinie, Untermenü 2. Die Verwendung von / nocategory entspricht der Verwendung von .., um zum Anfang zurückzukehren, also der Trennlinie wird in der Wurzel hinzugefügt.

Das ist alles! Viel Glück beim Konfigurieren!



Deutsche Übersetzung: Dieter Schmidt/NeroBerg: https://ableton-freaks.de