Der Sound der Charts #2 Vocal Drop

Uncategorized

In vielen Titeln der heutigen Charts findet man als Lead-Instrument elektronisch verfremdeten Stimmen, die Vocal Drops. Hier erfahrt ihr, wie man diese programmiert.

Von der ersten Sekunde an hören wir die Stimme von Sam Smith in seinem neuen Track „Dancing with a stranger“. Doch im Hintergrund hören wir eine zweite Stimme. Einen Gesang, der nicht eindeutig als weiblich oder männlich zu identifizieren ist. Viel eher klingt es so, als würde ein kleiner Roboter diesen Part übernehmen. In vielen aktuellen Produktionen hören wir diese technisch verfremdeten Stimmen, auch Vocal Drops genannt, die als Lead-Instrument agieren. Also Instrumente, die den Teil spielen, der früher von einem Saxophon, einer E-Gitarre, einem Klavier oder einem anderen Instrument gespielt wurden.

In einem kurzen Video zeigen wir, wie man einen Vocal Drop am Computer erzeugt. Das Video finden Sie auf der DVD.

Videolänge: 7:43

Autor: Thomas Foster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.